Sie sind hier: Startseite / Chronik / 1991 bis 1995
21.11.2018 - 2:15

Pfarrchronik 1991 bis 1995

1991
??.01.91Nach 20 Jahren übergibt der Vorsitzende des Kirchenchors, Alois Mauer, sein Amt an Gisela Conrads.
26.02.91In der Hauptversammlung der KAB wurde der Vorstand wiedergewählt. Im gehören an: Pfarrer Norbert Schütz (Präses), Heinz-Josef Boeken (Vorsitzender), Bruno Kremer (stv. Vorsitzender), Hans-Peter Wilming (Kassierer) und Norbert Schall (Schriftführer).
19.10.9139 Gemeindemitglieder brechen zu einer Pfarrwallfahrt nach Prag auf.
10.11.91Ein neuer Kirchenvorstand wird gewählt. Ihm gehören nunmehr an: Pfarrer Norbert Schütz (Vorsitzender), Dr. Klaus Forsen (stv. Vorsitzender), Johannes Austerschmidt, Helmut Burkhard, Gisela Ferentzi, Georg Meurer, Hans Quirl, Rudolf Wülfing, Kaplan Jürgen Rentrop und als Vertreter des Pfarrgemeinderates Harald Wachter.
19.11.91Weihbischof Dr. Hubert Luthe firmt 59 Firmlinge.
1992
10.05.92Die KAB Garath besteht 25 Jahre.
16.05.92In das Hildegardis-Heim zieht der 1000. Bewohner ein.
17.06.92Der 91. Deutsche Katholikentag beginnt in Karlsruhe unter dem Leitwort „Eine neue Stadt entsteht“. Er dauert bis zum 21.06.92.
25.07.92Monsignore Norbert Schütz, Pfarrer von St. Norbert, begeht sein 40-jähriges Priesterjubiläum,
06.09.92Kaplan Jürgen Rentrop, der als Hochschulseelsorger nach Bonn geht, wird verabschiedet.
01.10.92Christian Weinhag wird Kaplan in St. Norbert.
31.10.92Franz Ammann scheidet nach 23 Jahren aus dem Amt des Küsters von St. Norbert. Sein Nachfolger wird Eugen Trapp.
08.12.92Die kfd St. Norbert feiert ihr 25-jähriges Bestehen.
1993
??.01.93Gisela Conrads übergibt ihr Amt als Vorsitzende des Kirchenchores an Alfons Werner.
12.03.93Ehrendomherr und Ehrenstadtdechant Prälat Karl Maaßen stirbt.
01.07.93Georg Flock wird nach vielen Jahren nebenamtlicher Tätigkeit jetzt hauptamtlicher Organist und Chorleiter von St. Norbert.
17.09.93Pfarrgemeindemitglieder fahren für 2 Wochen nach Ägypten.
31.10.93Ein neuer Pfarrgemeinderat wird gewählt. Ihm gehören nun an: Bruno Kremer, Carola Austerschmidt, Margret Boeken, Andreas Stolzke, Margrit Austerschmidt, Siegrun Hauk, Werner Kock, Ursula Müller, Renate Rackl, Monika Scholtyssek, Sven Umlauf, Christel Winterhalter, Bernhard Dambon, Klaus Jahrmarkt, Hubert Kurtz, Pascal Poschmann, Conny Reinartz, Eugen Trapp, Harald Wachter, Gertrud Witzke und Pfarrer Norbert Schütz.
31.10.93Der langjährige Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Hans-Josef Schwemin kandidiert nicht mehr. Der neue Pfarrgemeinderat besteht aus: Michael Baumhauer, Christine Duday, Marianne Glückmann, Gregor Jung, Doris Lausch, Judith Nowacki, Holger Odenthal, Elisabeth Pesch, Werner Pohlmann, Gerlinde Rölleke, Ute Schumacher, Arno Stahl, Guido Trappen, Marija Belosevic, Hartmut Golm, Karl Hofmeister, Hermann Meiring.
1994
31.01.94Pater Mauritius geht nach 30 Jahren Krankenhausseelsorge in den Ruhestand.
01.02.94Christel Odenthal geht in den Ruhestand, ihre Nachfolgerin im Pfarrbüro ist Bettina Klein.
17.03.94Dr. Klaus Forsen und Hans-Peter Wilming aus der St. Norbert-Gemeinde werden in den Vorstand des Düsseldorfer Katholikenrates gewählt. Dr. Forsen, seit 1984 Vorsitzender des Katholikenrates, wird für weitere 4 Jahre als Vorsitzender gewählt.
06.05.94Weihbischof Dr. Friedhelm Hofmann zelebriert einen Festgottesdienst anlässlich des 25-jährigen Bestehens des St. Hildegardis-Heims.
21.05.94In Hellerhof wird die Jugendfreizeiteinrichtung T.O.T. St. Norbert eröffnet.
15.06.94Visitation und Firmung durch Weihbischof Friedhelm Hofmann (40 Firmlinge)
11.06.94Die St. Norbert-Gemeinde feiert den ersten Spatenstich für das Gemeindezentrum in Hellerhof.
29.06.94Der 92. Deutsche Katholikentag beginnt in Leipzig. Er dauert bis zum 03.07.94.
01.09.94Pater Franz-Erich Kirsch übernimmt das Amt des Krankenhausseelsorgers im Krankenhaus Benrath.
04.09.94Anlässlich des 25. Jahrestages der Grundsteinlegung für die St. Matthäus-Kirche findet ein Festhochamt und ein anschließendes Fest im Einkaufszentrum Garath SW statt.
17.09.94Abschied von Kaplan Gerhard Trimborn
01.10.94Eine 9-tägige Pfarrwallfahrt nach Rom beginnt. 48 Personen nehmen teil.
23.10.94Ein neuer Kirchenvorstand wird gewählt. Ihm gehören nun an: Pfarrer Norbert Schütz (Vorsitzender), Dr. Klaus Forsen (stv. Vorsitzender), Johannes Austerschmidt, Helmut Burkhard, Gisela Ferentzi, Leonhard Höhn, Georg Meurer, Dr. Peter Nußbaum, Hans Quirl, Theodor Stich, Rudolf Wülfing, Kaplan Jürgen Rentrop und als Vertreter des Pfarrgemeinderates Bruno Kremer.
23.10.94Der neue Kirchenvorstand: Heinz Bobek, Herbert Hörter, Franz-Josef Gätz, Manfred Klein, Eduard Schmitz, Egon Biermann, Birgitta Daniels, Walter Tengemann, Klaus Trappen, Hans-Rudolf Wieneke
27.11.94Der Kirchenchor St. Norbert besteht 25 Jahre.
01.10.94Nach 9-jähriger Tätigkeit legt Frau Gertrud Schneider aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt als Pfarrsekretärin nieder. Diese Aufgabe übernimmt Frau Elisabeth Wachter.
1995
??.??.95Peter Gierling, Organist und Chorleiter an St. Theresia, geht nach Langenfeld.
23.06.95Der Garather Norbert Hörter wird im Kölner Dom von Kardinal Joachim Meisner zum Priester geweiht.
07.07.95Pfarrer Karl-Heinz Sülzenfuß wird Dechant des Dekanates Benrath.
26.11.95Alfons Sassin stirbt. In der St. Norbert-Gemeinde war er viele Jahre engagierter Befürworter und Betreuer des päpstlichen Missionswerkes MISSIO.

Nach oben